Eine Zwischenbilanz. Ein neues Kapitel. Neue Angebote.

chapter

“I can tell you that the effect you have on others is the most valuable currency there is.”

Jim Carrey

in seiner beeindruckenden Rede während der Abschluss-Feier an der “Maharishi University School of Management” in 2014 (Youtube – Link)

 

Das grösste Geschenk meiner fast zweijährigen Selbständigkeit ist die unglaubliche Fülle an verschiedenen Menschen, die ich in meiner Tätigkeit als Unternehmer und Coach kennenlernen durfte. All diese Eindrücke und Erfahrungen, die ich machen durfte, waren und sind sehr bereichert und bewegend. Unabhängig von der Funktion als Manager, Ärzte, Banker, Ingenieure, Berater, Handwerker, Chemie-Laboranten, Hausmänner und sogar Arbeitslose, hatten und haben alle meiner Kunden eines gemeinsam: Sie alle wollen glücklich sein. Wie das funktioniert? Der erste Schritt ist gleichzeitig der Schwierigste: Verletzlichkeit zu zeigen – sich den tatsächlichen Unterschied zwischen SOLL und IST eingestehen. Der grösste Irrtum von Männer ist dabei, dass ‘Verletzlichkeit zeigen’ nicht ein Ausdruck von Schwäche, sondern ein Ausdruck von Stärke ist. Sie macht uns erst zu Menschen. Dies ist komplett widersprüchlich zu dem, was Männer heutzutage in der harten Berufswelt unterwegs lernen und geht deshalb nur sehr schwer in den Köpfen der Männer ein. Wer dem Thema auf den Grund gehen will, empfehle ich diesen Vortrag von Brene Brown (TED Talk): “The Power of Vulnerability”

Männer-Coach: “Wer braucht den schon?”

“Männer-Coach, so ein Quatsch” hörte ich manchmal; “Wer braucht das schon” sind wiederum andere Kommentare. Entweder ist man(n) tatsächlich in einem so männlichen Umfeld aufgewachsen, dass tatsächlich dieser Job ein Phänomen ist – oder aber es fehlt an Bewusstsein. Um es brutal zu formulieren: Spätestens, wenn Deine Frau mit einem anderen Typen Sex hat, weil Du schlichtweg nicht physisch und mehr noch (!) psychisch und mit Herz anwesend warst, wirst Du Dich mit dem Thema “Wer bin ich als Mann?” auseinandersetzen. Oder wenn man sich privat oder beruflich nicht durchsetzen kann. Wenn andere Kollegen im selben Team befördert werden, nur du nicht. Oder wenn die Frau zu Hause die Hosen anhat, denn zur Überraschung vieler haben oftmals erfolgreiche Männer zu Hause nicht viel zu sagen. Oder wenn Du Dich selber bemitleidest – oder noch schlimmer – herum heulst (was nicht dasselbe wie weinen ist). Wenn Dich andere nicht ernst nehmen. Dann fehlt es Dir an Durchsetzungsvermögen. Dann fehlt es Dir an männlicher Kraft. Und so ist der Mann halt: Der sture Kopf ignoriert alle Warnsignale und rote Ampeln bis er mit 200 Stundenkilometer in die Wand reinfahren. Männer sind schlecht in Prävention. Sie brauchen eine Krise für eine Veränderung. Das ist bei Männern im Durchschnitt ausgeprägter als bei Frauen, die hierzu feinfühliger sind. Wir alle haben in unseren jungen 20ern euphorisch einen Weg eingeschlagen, um erfolgreich und glücklich zu sein. Bis wir 10-20 Jahre später eines Tages feststellen, dass wir den Spass-Faktor und die Leidenschaft irgendwo auf den Weg verloren haben. Im Grunde genommen geht es oft um das Eine: Beziehungen: Zur (Ehe-)Frau, zu den Kindern, zu den Eltern, zu Freunden, zu den Geschwistern und vor allem: Zu sich selber. Wir Männer schuften uns oft für etwas Anerkennung zu Tode und wenn es dann wirklich so weit ist – bereuen die meisten eines Tages im Sterbebett, dass sie es nicht anders gemacht haben.

Björn Leimbach: Mein Jackpot.

Aber zurück zu meinen Erfahrungen als Coach: Ich hatte das Glück und Privileg letztes Jahr eine strategische Partnerschaft mit Björn Leimbach einzugehen, dem grössten und vermutlich umstrittensten Männer-Coach im deutschsprachigen Raum. Sein Buch “Männlichkeit leben” hat mich vor sieben Jahre sehr geprägt und ich habe mich in der Rolle des “Mr. Nice Guy” sehr wiedergefunden. Und ich hätte mir damals nie vorstellen können, Jahre später neben ihm als Co-Leiter seine Seminare mit zu leiten. Es kam mir vor, wie wenn man Sänger werden will und Herbert Grönemeyer anruft und einem die Möglichkeit anbietet in seiner Vorgruppe zu spielen. Jackpot! Ich verspüre grosse Demut und tiefe Dankbarkeit für diese Chance. Nicht nur, dass dies meinen Bekanntheitsgrad enorm gesteigert hat (und steigern wird), sondern weil ich selber in den Seminaren als Mensch wachsen, lernen und leiten darf und – mehr noch – einen so starken Mentor und Coach für die kommenden Jahren zur Seite bekommen habe.

Wir alle wollen einen Berg besteigen. Unseren eigenen.

04-04-14_MV_PeopleHelpingPeople

Als Coach brauche ich nämlich selber einen Coach, sonst glaubt man nicht an die eigene Sache. Es würde an Glaubwürdigkeit fehlen. Ich bin ja nicht nicht der alte, weise Mann, der auf dem Berg sitzt und Antworten zu allen Fragen hat. Ich habe als Mensch meine eigene Herausforderungen im Leben. Denn würde ich mich (aufgrund von Arroganz etc.) dagegen wehren, selbst einen Coach zu haben, dann mache ich genau den selben Fehler wie viele andere: Keine Verletzlichkeit zu zeigen und mir somit die Möglichkeit verschliessen, als Mensch zu wachsen. Ich hatte mehr als eine Handvoll Coaches in den letzten sieben Jahren und plötzlich bemerkt, dass ich letztes Jahr als Coach selber gar keinen Coach für mich hatte. Dann kam Björn Leimbach ins Spiel. Für mich die erste Wahl. Ein Geschenk. Einmal mehr. Und überhaupt: Wieso soll man den manchmal steinigen Weg des Lebens immer alleine gehen, wenn man Unterstützung haben kann? Wenn wir eine anspruchsvolle Berg-Tour planen, ist es auch empfehlenswert einen Bergführer einzustellen. Den Berg jedoch wählt man selber aus. Wir alle wollen auf unseren eigenen Berg der Erfüllung.

LEGEND Coaching + Männer-Training = Maximaler Impact

Etwas noch: Ohne gross Werbung machen zu wollen, aber aus purer Faszination und Leidenschaft heraus sei gesagt, dass die (insgesamt vier) Männer-Trainings von Björn Leimbach einfach der Ober-Hammer auf internationalen Niveau sind. Kein langes Selbsttherapie-Gequatsche, sondern körperlich-emotionale (Grenz-)Erfahrungen in der Männer-Gruppe, welche mit viel Feingefühl und in einem psychologischen Kontext die Männer innerhalb 3 ½ Tage entscheidend nach vorne pusht. Praktisch jeder Mann ist bei seiner Ankunft am Donnerstag-Abend voller Zweifel und praktisch jeder dieser Männer strahlt am Ende am Sonntag-Nachmittag über das ganze Gesicht und ist voller Tatendrang. Was für ein Privileg für mich, bei dieser lebenseinschneidender Transformation dabei sein dürfen. Jedes Mal aufs Neue sehr eindrücklich. Wer sich also von der etwas biederen Website und den ganzen Warnungen nicht abschrecken lässt und mutig genug ist, der erlebt etwas, was jenseits des Vorstellungsvermögens ist. Mein Einzel-Coaching kann/könnte noch so genial sind: Ab einem gewissen Punkt empfehle ich Björn’s Seminare, da gewisse Sachen zwar im Kopf verstanden wurden, aber sie können nicht gelebt werden. Das ändert sich im Seminar. Als Kombination oftmals ein explosiver Cocktail, der Niemanden kält lässt. Das gleiche bietet seine Partnerin übrigens auch für Frauen an.  Da habe ich ähnlich grandioses Feedback gehört.

LEGEND Coaching in den Medien

Radio

Mit LEGEND Coaching war ich mit einem Männer-Thema in Zeitungen, Magazinen und mehrmals in Radio. Ein Highlight war sicher die “Männer-Woche” letztes Jahr bei Radio Energy Zürich, die extra wegen LEGEND Coaching von Montag bis Freitag jeden Abend zur besten Zeit über das Thema berichteten. Ein Tiefpunkt hingegen, als ich von einem HR-Magazin in Deutschland komplett falsch interpretiert worden bin und reisserisch als Chauvinist hingestellt worden bin, der angeblich wegen weiblichen Vorgesetzten bei meinem früheren Arbeitgeber Microsoft frustriert gekündigt hat und Männer-Coach geworden bin. Was für ein Blödsinn. Ich habe auf einer Korrektur und Stellungnahme vom Chefredakteur bestanden und diese auch bekommen. Negative PR ist die beste PR? Na dann. Amüsant auf alle Fälle.

Die Nachfrage bestimmt das Angebot

In meiner Zeit als Unternehmer habe ich auch gemerkt, dass “One-size-fits-all”-Ansatz nicht auf alle Bedürfnisse meiner Zielgruppe passt. Meine einzige Dienstleistung war das “Extreme LEGEND Program”, ein 3-4 monatiges Intensiv-Coaching, welche alle wichtigen Lebensbereiche analysiert und neu zusammenlegt. Einige Kunden jedoch hatten ein konkretes Anliegen, welche in kürzerer Zeit und weniger Intensivität  gelöst werden können.  Also biete ich nun neu für Männer  neben dem ‘Extreme LEGEND Program’ auch eine Einzelstunde oder ein 5 Stunden-Paket an.

Was mich positiv erstaunt hat, ist das auch Unternehmen, Organisationen und Schulen Interesse an LEGEND Coaching gezeigt haben und mich für Vorträge, Workshops und/oder Team/Einzel-Coaching gebucht haben. Folglich habe ich nun neue drei Angebote für Unternehmen, Organisationen und Schulen bereit um über verschiedene Themen wie Work-Life Balance & Gesundheit, Stress-Management und Burnout, Authentizität im Geschäft, männliche und weibliche Qualitäten im Arbeitsalltag, Relationship-Management & Teambuilding, Produktivität, Effizienz und Effektivität, Entrepreneurship & Leadership, Intelligenz vs. Weisheit im Geschäft zu referieren und zu coachen.

Zu guter Letzt: Drei Angebote für Frauen. Ich habe lange mit der Entscheidung gerungen, ob ich mein Zielpublikum erweitern soll, aber ich wurde verschiedene Male von Frauen angefragt, ob ich auch für sie ein Angebot habe. Als erfolgreicher Unternehmer passt man sein Angebot der Nachfrage an, eh voila: LEGEND Relationship für Beziehungsfragen (Einzelstunde), LEGEND Life (Visionsfindung, etc.) und LEGEND Startup (Wie gründe ich mein eigenes Online-Business?) stehen für die Buchung bereit. Das “Extreme LEGEND Program” ist Männer exklusiv und bleibt nur toughen Männern vorbehalten. Mein Fokus ist und bleibt somit bei den Männern.

Hier gibt es alle Angebote

Die Reise geht weiter.

Sollte das Leben ähnlich spannend weitergehen wie die letzten knapp zwei Jahren, dann darf ich mich auf viele, weitere schöne und vor allem intensive und authentische Begegnungen und Abenteuer freuen. Für mich gibt es nichts Schöneres als einen positiven Unterschied in einem Leben eines anderen zu machen. Das ist wahre Erfüllung. In diesem Sinne: Auf das Leben. Dass sich unsere Wege kreuzen mögen.

Bist Du mutig genug? Jetzt anrufen: +41 (0) 78 905 58 77

LEGEND

Did you like this blog? Any feedback?

I would love to hear it! Take 1 minute for the 3 questions below. THANK YOU.

Please note: This feedback is a personal message to the writer and will not be published.

Content / Message

I fully agree with the content / message of the blog
I agree with the content / message of the blog
I partly agree with the content / message of the blog
I disagree with the content / message of the blog
I fully disagree with the content / message of the blog

Writing Style

I LOVE your writing style
I like your writing style
Your writing style is ok
I don't like your like writing style

Blog Length

Blog is too long
Blog is too short
Blog has the right length